ÖKO-MODELLREGION

Bis zum Jahr 2020 soll die Bio-Produktion in Bayern verdoppelt werden. Hierzu hat die Staatsregierung das bayerische Landesprogramm BioRegio 2020  initiiert. Dadurch soll die heimische Nachfrage nach ökologischen Lebensmitteln künftig vermehrt aus regionaler Produktion gedeckt werden.

Seit 2014 wurden bisher 12 Öko-Modellregionen in Bayern ausgelobt, mit dem Ziel die Bio-Produkte aus Bayern bis 2020 zu verdoppeln. Zu den ersten Öko-Modellregionen zählt der Verbund des Landkreises Roth mit der Stadt Nürnberg und dem Landkreis Nürnberger Land.

Die Projektbereiche der Öko-Modellregion Nürnberg, Nürnberger Land und Roth umfassen vorwiegend:

 - Stärkung der Stadt-Land-Vernetzung und regionaler Wertschöpfungspartnerschaften in den Bereichen:

  • (Ur)Getreide

  • Gemüse

  • Streuobst

  • Fleisch

 - Streuobst – Initiative für ein blühendes Land
 - Solidarischen Landwirtschaft
 - Fleischverarbeitung und –vermarktung
 - Bewusstseinsbildung

Für die Projektkoordination zuständig sind  Judith Hock-Klemm und Dr. Werner Ebert. Beide haben ihren Sitz im Referat für Umwelt und Gesundheit der Stadt Nürnberg. Ansprechpartner im Landkreis Roth sind Miriam Adel und Thomas Pichl (Wirtschaftsförderung).

Genauere Informationen erhalten Sie bei den Projektkoordinatoren, den Ansprechpartnern im Landkreis oder auch auf der rechten Navigationsleiste.

AKTUELLES

Knoblauchsrauke, Löwenzahn & Co. - Wilde Köstlichkeiten auf Gredinger Flur

Im Rahmen der landkreisweiten Bio-Woche lud das Regionalmanagement zu einer Wanderung mit der Gredinger Kräuterpädagogin Claudia Wittmann ein. Rund um ihren Betrieb fanden sich zahlreiche essbare Köstlichkeiten aus der Natur.
» mehr

Aktion „Biobrotbox“ – Gesundes Pausenfrühstück für Schulanfänger

Ein Pausenfrühstück muss schmecken, dennoch sollte es auch gesund sein. Wie sich das vereinbaren lässt, zeigte die Biobrotboxaktion, die in dieser Woche in allen ersten Klassen des Landkreises lief. Zum Auftakt verteilte Landrat Herbert Eckstein in der Förderschule Weinsfeld die lecker gefüllten Boxen persönlich an die Erstklässler. Unterstützt wurde er dabei von Bürgermeister Markus Mahl, Schulleiter Hans Peter Brüchle, Außenstellenleiterin Bettina Odorfer und AOK-Geschäftsstellenleiter, Josef Arnold.
» mehr

Wo Milch und Honig fließen - Eröffnung der Bio-Speis in Liebenstadt

Im Rahmen der zweiten Bio-Woche im Landkreis Roth öffnete der Bio-Betrieb Harrer aus Liebenstadt erstmals seine Bio-Speis. Zur Eröffnung kamen auch Landrat Herbert Eckstein und Heidecks Erster Bürgermeister Ralf Beyer.
» mehr

Zweite Auflage der Bio-Woche im Landkreis Roth - Ökologische Lebensmittel im Fokus

Der Landkreis Roth lädt vom 15. bis 22. September 2017 alle interessierten Bürger ein, „bio“ hautnah zu erleben, zu schmecken sowie einige Blicke hinter die Kulissen zu erhaschen.
» mehr

Großer Andrang auf Ruppmannsburger Bio-Acker - 100 Landwirte bildeten sich weiter

Mehr als 100 Landwirte folgten der Einladung der „Öko-Modellregion Nürnberg, Nürnberger Land, Roth“ und informierten sich am Mittwochabend bei einem Stoppelbearbeitungsworkshop auf dem Bioland-Betrieb von Karl Winter und seinem Sohn Thomas in Ruppmannsburg.
» mehr

„Stoppelbearbeitung“ - Infoabend für (Bio-)Landwirte mit Vorführung und Erfahrungsberichten

Die Mähdrescher ernten derzeit im Volleinsatz. Was passiert danach auf den Feldern? Welche Arbeitsschritte sind notwendig und welche Maschinen sollen eingesetzt werden? Die Öko-Modellregion Nürnberg, Nürnberger Land, Roth informiert. Foto: Alexander Kögel
» mehr

Bio-Dinkel in aller Munde - neuer Bio-Einkaufsführer veröffentlicht

ROHR/LANDKREIS ROTH – Bio-Dinkel hat längst die Nische verlassen und findet sich in Gebäck und Broten wie auch verschiedenen Gerichten oder Müslis. Auch in Mittelfranken gibt es einige Bio-Landwirte, die Dinkel erfolgreich anbauen und regional weiterverarbeiten lassen.
» mehr

Biolandhof Burger: Ausgangspunkt einer kulinarischen Entdeckungsreise

Am Gründonnerstag überzeugten sich Landrat Herbert Eckstein und Rohrs Bürgermeister Felix Fröhlich selbst von der „original regionalen“ Produktvielfalt, die der Bauernhof der Familie Burger zu bieten hat. Die 37 Kilometer lange Genießertour hat ihren Startpunkt in der Gemeinde Rohr und führt Besucher auf ihrem Weg durch fünf Gemeinden des Landkreises. Beginnend an der Fürther Landkreisgrenze erstreckt sich die Route über den westlichen Teil des Landkreises bis hin zum Brombachsee.
» mehr

Bio von Anfang an

WEINSFELD – Im Rahmen der Bio-Woche des Landkreises Roth öffnete der Bioland-Gemüsebaubetrieb von Klaus und Gertraud Sinke seine Tore. Rund 25 Interessierte aus dem Landkreisgebiet und weit darüber hinaus nahmen an der Führung durch die idyllisch gelegenen Felder und Gewächshäuser teil.
» mehr

„Bio verzeiht weniger Fehler“

Die dritte Betriebsbesichtigung im Rahmen der Bio-Woche des Landkreises Roth führte in die Hilpoltsteiner Gärtnerei Altmann, welche bis zur vollständigen Umstellung auf biologischen Betrieb noch einige Hürden zu überqueren hat.
» mehr

Ein Paradies regionaler Köstlichkeiten

Die Verbraucher am Hilpoltsteiner Bauernmarkt konnten sich selbst überzeugen lassen – die Qualität der heimischen Lebensmittel ist hervorragend. Im Rahmen der Bio-Woche kochte das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Köstlichkeiten aus regionalen Bio-Lebensmitteln, die momentan Saison haben.
» mehr

Streuobstsaft selbst gepresst

Bei strahlendem Sonnenschein spendeten die Bäume auf der Streuobstwiese in Heideck angenehmen Schatten. Beste Bedingungen um das Projekt „ObstWiesenVielfalt“ der Unteren Naturschutzbehörde des Landratsamts Roth vorzustellen
» mehr

Melkroboter verschickt SMS

Die zweite Betriebsbesichtigung im Rahmen der Bio-Woche im Landkreis Roth führte an zwei Tagen rund 30 Interessierte nach Spalt-Hagsbronn, wo die Familie Scheuerlein 90 Kühe in einem modernen Offenstall mit angrenzender Weide hält.
» mehr

Silvaner, Bacchus und Müller-Thurgau in Bio-Qualität

Bei der Bio-Weinverkostung im Rahmen der Bio-Woche konnten fünf fränkische und bio-zertifizierte Weine probiert werden. Für Landwirte gab es einen Infoabend mit den Anbauverbänden Bioland, Naturland, Biokreis und demeter.
» mehr

Bioobsthof Bub aus Oberreichenbach: Exklusive Äpfel und Birnen

Die erste Betriebsbesichtigung im Rahmen der Bio-Woche im Landkreis Roth hätte nasser nicht sein können. Dennoch trotzte ein gutes Dutzend Apfel-Liebhaber dem Dauernieselregen und folgte Betriebsleiter Günther Bub auf seine Bio-Apfelplantage.
» mehr
Link zu contentXXL
©Landratsamt Roth 2017
generiert am 24.11.2017 21:07:32 ­